Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Analyse HVB bestätigt Deutsche Börse nach Zahlen mit „Hold“

Die HVB hat die Aktie der Deutschen Börse nach Zahlen mit "Hold" bei einem Kursziel von 90 Euro bestätigt.

dpa-afx MÜNCHEN. Die HVB hat die Aktie der Deutschen Börse nach Zahlen mit "Hold" bei einem Kursziel von 90 Euro bestätigt. Das Zahlenwerk sei "leicht enttäuschend" ausgefallen, schrieb Analyst Bernd Müller-Gerberding in einer Studie am Mittwoch und verwies dabei auf negative Überraschungen auf der Kostenseite im zweiten Quartal, die jedoch keinen Einfluss auf seine Bewertung der Aktie hätten. Der Titel sei nach wie vor fair bewertet.

Die Zahlen zum zweiten Quartal hätten zwar die Markterwartungen verfehlt, mehr oder weniger aber die Erwartungen der HVB getroffen, hieß es. Die Kosten habe der Experte jedoch unterschätzt. Er habe mit 275,7 Mill. Euro gerechnet, während die Deutsche Börse einen Anstieg auf 311,9 Mill. Euro gemeldet habe. Darin enthalten seien allerdings 25 Mill. Euro wegen des Kaufs der US-Optionsbörse International Securities Exchange (ISE) und weitere 18 Mill. Euro für das Mitarbeiterbeteiligungsprogramm.

Eine Hold-Empfehlung der HVB wird ausgesprochen, wenn die erwartete Gesamtrendite in den nächsten zwölf Monaten unter den Eigenkapitalkosten der Aktie liegt.

Analysierendes Institut Hypovereinsbank.

Finance Briefing
Startseite
Serviceangebote