Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Analyse Jpmorgan hebt General Electric auf „Overweight“

Jpmorgan hat die Aktie von General Electric (GE) von "Neutral" auf "Overweight" hochgestuft und das Kursziel von 12,00 auf 17,00 (Kurs: 13,87) Dollar angehoben.

dpa-afx NEW YORK. Jpmorgan hat die Aktie von General Electric (GE) von "Neutral" auf "Overweight" hochgestuft und das Kursziel von 12,00 auf 17,00 (Kurs: 13,87) Dollar angehoben. Aufgrund der stark eingetrübten Stimmung und der schwachen Aktienkursentwicklung der letzten Monate könnten bereits kleinere positive Meldungen den Kurs antreiben, schrieb Analyst Stephen Tusa in einer Studie vom Dienstag. Das Chance/Risiko-Profil sei attraktiv.

Nach seiner Ansicht, könne sogar eine Kapitalerhöhung - sollte sie notwendig werden - positiv für die Aktie sein, schrieb Analyst Tusa. Denn sie könnte die anhaltenden Sorgen etwas beschwichtigen und den Blick der Investoren auf das künftige Gewinnpotenzial lenken. Sollte kein fremdes Kapital benötigt werden, sei dies die beste Basis für einen Aufschlag in Höhe von 0,10 Cent je Aktie auf die bisherige Gewinnschätzung.

Gemäß der Einstufung "Overweight" geht Jpmorgan davon aus, dass sich die Aktie in den kommenden sechs bis zwölf Monaten besser als der vom Analystenteam beobachtete Sektor entwickeln wird.

Analysierendes Institut Jpmorgan.

Die wichtigsten Neuigkeiten jeden Morgen in Ihrem Posteingang.
Startseite
Serviceangebote