Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Analyse Jpmorgan senkt General Motors (GM) auf „Neutral“

Jpmorgan hat die Titel von General Motors (GM) von "Overweight" auf "Neutral" abgestuft (aktueller Kurs: 3,09 Dollar). Analyst Himanshu Patel verwies in einer Studie vom Donnerstag auf die Ungewissheit über die Art der US-Staatshilfe für den Automobilsektor.

dpa-afx NEW YORK. Jpmorgan hat die Titel von General Motors (GM) von "Overweight" auf "Neutral" abgestuft (aktueller Kurs: 3,09 Dollar). Analyst Himanshu Patel verwies in einer Studie vom Donnerstag auf die Ungewissheit über die Art der US-Staatshilfe für den Automobilsektor. Insbesondere sei nicht klar, ob die Hilfen zu einem Verwässerungseffekt zu Lasten der Aktionäre führten.

Der Jpmorgan-Experte bezweifelt, dass das derzeit diskutierte Paket Erfolg verspricht. Seiner Meinung nach benötigt GM nun kurzfristige Liquiditätshilfen verbunden mit einer umfassenden Senkung der operativen und finanziellen Kosten. Deshalb sollte der Staat ihm zufolge dem Autobauer einen kurzfristigen Kredit zur Verfügung stellen, um die Geldvernichtung in den nächsten ein bis zwei Quartalen zu stoppen. Zukünftige Hilfen sollten aber an den Abbau von Schulden gebunden werden.

Gemäß der Einstufung "Neutral" geht Jpmorgan davon aus, dass sich die Aktie in den kommenden sechs bis zwölf Monaten im Gleichklang mit dem vom Analystenteam beobachteten Sektor entwickeln wird.

Analysierendes Institut Jpmorgan.

Startseite
Serviceangebote