Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Analyse Jpmorgan senkt Pro Sieben Sat Eins auf „Neutral“

Jpmorgan hat Pro Sieben Sat Eins von "Overweight" auf "Neutral" abgestuft, das Kursziel aber von 6,50 auf 9,00 (Kurs: 7,35) Euro angehoben.

dpa-afx LONDON. Jpmorgan hat Pro Sieben Sat Eins von "Overweight" auf "Neutral" abgestuft, das Kursziel aber von 6,50 auf 9,00 (Kurs: 7,35) Euro angehoben. Nachdem die Kursentwicklung zyklischer Medienwerte seit Jahresbeginn deutlich über dem Marktdurchschnitt gelegen habe, sei deren Risikoprofil nicht länger attraktiv, schrieb Analyst Filippo Pietro Lo Franco in einer Branchenstudie vom Montag. Kurzfristig bestehe zudem das Risiko einer negativen Reaktion des Marktes, sollte der Umsatz im vierten Quartal um mehr als fünf Prozent sinken. Trotz des noch vorhandenen Kurspotenzials sei daher die Zeit für Gewinnmitnahmen und eine Umschichtung in defensivere Titel im Mediensektor gekommen.

Zwar sehe er nach wie vor Kurspotenzial bei den meisten Medienwerten, allerdings deutlich weniger als er noch im Mai gedacht habe, schrieb der Experte in der Studie. Unter den potenziellen Wachstumsgeschichten sei unter anderem Sky Deutschland einer seiner Favoriten.

Gemäß der Einstufung "Neutral" geht Jpmorgan davon aus, dass sich die Aktie in den kommenden sechs bis zwölf Monaten im Gleichklang mit dem vom Analystenteam beobachteten Sektor entwickeln wird.

Analysierendes Institut Jpmorgan.

Die wichtigsten Neuigkeiten jeden Morgen in Ihrem Posteingang.
Startseite
Serviceangebote