Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Analyse M.M. Warburg erhöht Schwarz-Pharma-Kursziel von 42 auf 50 Euro

M.M. Warburg hat das Kursziel für Schwarz Pharma von 42 auf 50 Euro erhöht.

dpa-afx HAMBURG. M.M. Warburg hat das Kursziel für Schwarz Pharma von 42 auf 50 Euro erhöht. In einer am Mittwoch vorgelegten Studie begründete Analyst Ulrich Huwald den Schritt mit dem positiven Votum des Arzneimittel-Komitees der europäischen Zulassungsbehörde Emea für das Parkinson-Pflaster Neupro und positiven Daten zum Parkinson-Medikament Rotigotin. Dadurch verbessere sich das Risikoprofil des Unternehmens. Die Anlageempfehlung "Halten" wurde beibehalten.

Die Gewinnprognosen für 2006 und 2007 senkte Huwald, weil er höhere Vertriebsaufwendungen erwartet. Für 2006 rechnet er nur noch mit 18 Cent Gewinn pro Aktie (EPS), nachdem er zuvor von 44 Cent ausgegangen war. Für 2007 nahm er seine EPS-Prognose von 1,06 Euro auf 80 Cent zurück.

Bei der Einstufung "Halten" empfiehlt M.M. Warburg, die Aktie in den kommenden zwölf Monaten weder zu verkaufen noch nach zu kaufen.

Analysierendes Institut M.M. Warburg.

Der Handelsblatt Expertencall
Startseite