Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Analyse Merrill Lynch senkt Ziel für Hannover Rück auf 33 Euro

Merrill Lynch hat das Kursziel für Hannover Rück nach Zahlen von 37 auf 33 Euro gesenkt, die Einschätzung aber auf "Buy" belassen. Die endgültigen Ergebnisse lägen großteils im Rahmen der bereits bekannten Eckdaten, schrieb Analyst Brian Shea in einer Studie vom Mittwoch.

dpa-afx LONDON. Merrill Lynch hat das Kursziel für Hannover Rück nach Zahlen von 37 auf 33 Euro gesenkt, die Einschätzung aber auf "Buy" belassen. Die endgültigen Ergebnisse lägen großteils im Rahmen der bereits bekannten Eckdaten, schrieb Analyst Brian Shea in einer Studie vom Mittwoch. Der Ausblick sei allerdings schwach, daher werde er seine Schätzungen senken. Die Schwierigkeiten im dritten und vierten Quartal seien zwar unerfreulich, dürften aber ein einmaliger Effekt sein. Die Kurszielsenkung begründete der Analyst hauptsächlich damit, dass die Schätzungen für den gesamten Sektor noch weiter fallen müssten.

Schaue man über das Jahr 2008 hinaus, mache Hannover Rück verständlicherweise optimistische Aussagen für den Ausblick von Nicht-Lebensversicherungen - sowohl mit Blick auf die Nachfrage als auch für die Preisentwicklung. Daher gebe es keinen Grund, die Schätzungen für 2009 signifikant zu ändern. Die geringe Aktienquote gebe zudem kaum Anlass, von einem Investment-Verlust im kommenden Jahr auszugehen. Nach Einschätzung von Shea sollte eine guter Teil eines Versicherungsportfolio aus Nicht-Lebensversicherern bestehen und Hannover Rück sei unter anderem aufgrund der guten langfristigen Risikoeinschätzung sowie der günstigen Bewertung interessant.

Gemäß der Einstufung "Buy" geht Merrill Lynch davon aus, dass die Aktie einen Gesamtertrag aus Kursgewinn und Dividende von mindestens zehn Prozent abwerfen wird.

Analysierendes Institut Merrill Lynch & Co..

Startseite