Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Analyse Morgan Stanley startet Aareal Bank mit 'Overweight'

Morgan Stanley hat die Aktien der Aareal Bank bei der Erstbewertung mit "Overweight" und einem Kursziel von 46 Euro eingestuft. Damit biete das Papier derzeit ein Aufwärtspotenzial von rund 29 Prozent.

dpa-afx LONDON. Morgan Stanley hat die Aktien der Aareal Bank bei der Erstbewertung mit "Overweight" und einem Kursziel von 46 Euro eingestuft. Damit biete das Papier derzeit ein Aufwärtspotenzial von rund 29 Prozent. Auf dem gegenwärtigen Kursniveau sei Aareal der am günstigsten bewertete deutsche Immobilienfinanzierer, schrieb Analyst Ronny Rehn in einer Studie vom Freitag.

Die Aareal Bank sei eine vollwertige Restrukturierungsgeschichte mit erstaunlichen Wachstumsaussichten insbesondere bei der Eigenkapitalrendite. Im besten Fall, dem so genannten "Bull Case", sehen die Analysten den Kurs der Aktie sogar bei 59 Euro. Dazu könnten unter anderem neue Impulse durch weitere Investitionen aus dem Verkauf der Immobilienscout-Anteile beitragen.

Gemäß der Einstufung "Overweight" erwartet Morgan Stanley einen überdurchschnittlichen Gesamtertrag der Aktie im Vergleich zu den anderen von der Bank beobachteten Werten derselben Branche. Zugrunde gelegt wird ein Zeitraum zwischen zwölf und 18 Monaten.

Analysierendes Institut Morgan Stanley Dean Witter.

Der Handelsblatt Expertencall
Startseite