Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Analyse Needham reduziert Analogic von 'Buy' auf 'Hold'

Needham hat die Aktien von Analogic von "Buy" auf "Hold" reduziert. Der Entwickler von Displays für die Sicherheits- und Medizinbranche habe die Umsatzerwartungen dank der Stärke im direkten Medizingeschäft zwar getroffen, schrieben die Analysten am Mittwoch.

dpa-afx NEW YORK. Needham hat die Aktien von Analogic von "Buy" auf "Hold" reduziert. Der Entwickler von Displays für die Sicherheits- und Medizinbranche habe die Umsatzerwartungen dank der Stärke im direkten Medizingeschäft zwar getroffen, schrieben die Analysten am Mittwoch. Der Gewinn pro Aktie (EPS) sei jedoch in beträchtlichem Maße hinter den Analystenprognosen zurückgeblieben. Grund seien tiefer als erwartet ausgefallene Bruttomargen beim Produktmix. Zudem seien die operativen Kosten höher als erwartet ausgefallen.

Analogic habe offenbar Fortschritte bei der Zulassung von Sicherheitsprodukten gemacht. Der Kurs des US-Unternehmens sei an das Ziel der Needham-Analysten herangekommen. Da diese aber keine Veranlassung sehen, das Kursziel zu erhöhen, werde die Empfehlung gesenkt, hieß es.

Gemäß der Einstufung "Hold" geht Needham davon aus, dass die Titel in den kommenden zwölf Monaten einen Gesamtertrag von plus/minus zehn Prozent erzielen werden.

Analysierendes Institut Needham.

Startseite