Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Analyse Nomura hebt Deutsche Telekom auf „Buy“

Nomura hat die Aktie der Deutschen Telekom von "Reduce" auf "Buy" hochgestuft und das Kursziel von 9,50 auf 11,00 (Kurs: 9,585) Euro angehoben.

dpa-afx LONDON. Nomura hat die Aktie der Deutschen Telekom von "Reduce" auf "Buy" hochgestuft und das Kursziel von 9,50 auf 11,00 (Kurs: 9,585) Euro angehoben. Telekomwerte im Allgemeinen seien aktuell zu niedrig bewertet, um weiter ignoriert zu werden, schrieb Analyst Graeme Pearson in einer am Montag vorgelegten Branchenstudie. Der Telekomsektor habe sich in diesem Jahr schlechter entwickelt als der Gesamtmarkt und Pearson hob entsprechend die Brancheneinstufung von "Neutral" auf "Bullish" hoch.

Die Deutsche Telekom sei mit einer Rendite auf den erwarteten Freien Cash Flow von 16 Prozent und einer Dividendenrendite von acht Prozent mittlerweile der billigste Telekomtitel, betonte der Experte. Fundamental profitiere der Ex-Monopolist von einem nicht mehr ganz so harten Wettbewerb im deutschen Festnetzgeschäft. Zudem seien auch im deutschen Mobilfunkgeschäft die Spielräume für weitere Preissenkungen mittlerweile begrenzt. Zwar wirke das angestrebte Ergebnis vor Steuer, Zinsen und Abschreibungen (Ebtida) etwas ambitioniert, die Aussichten der Deutschen Telekom sei mit dem Blick auf die Wettbewerber aber relativ gut und im Zuge der bevorstehenden Wahl könnten auch weitere Kosteneinsparungen durchgeführt werden.

Gemäß der Einstufung "Buy" geht Nomura davon aus, dass sich die Aktie in den nächsten sechs Monaten im Vergleich zum Gesamtmarkt um fünf bis nahezu fünfzehn Prozent besser entwickeln wird.

Analysierendes Institut Nomura.

Finance Briefing
Startseite
Serviceangebote