Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Analyse Piper Jaffray hebt Electronic Arts auf 'Outperform'

Minneapolis (dpa-AFX Broker) - Piper Jaffray hat Aktien von Electronic Arts von "Market perform" auf "Outperform" hochgestuft. Analyst Anthony Gikas verwies in seiner Studie vom Montag auf Bewertungsgründe. Das Ziel wurde jedoch von 59 auf 54 Dollar gesenkt.

Minneapolis (dpa-AFX Broker) - Piper Jaffray hat Aktien von Electronic Arts von "Market perform" auf "Outperform" hochgestuft. Analyst Anthony Gikas verwies in seiner Studie vom Montag auf Bewertungsgründe. Das Ziel wurde jedoch von 59 auf 54 Dollar gesenkt.

Zwar bleibe die fundamentale Lage bei dem Anbieter von Video-Spielen schwach, im Geschäftsjahr 2007 sei aber mit einer Besserung zu rechnen. Dem werde mit dem nach einer Anpassung der Prognosen leicht nach unten korrigierten Kursziel Rechnung getragen. Dennoch erscheine der jüngste Kursrutsch übertrieben. Das Risiko bestehe in Fehlern des Managements, so Gikas.

Gemäß der Einstufung "Outperform" geht Piper Jaffray davon aus, dass sich die Aktie in den nächsten zwölf Monaten besser als der S & P-500-Index oder der Russell-2000-Index entwickeln wird.

Analysierendes Institut Piper Jaffray.

Der Handelsblatt Expertencall
Startseite