Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Analyse Sal. Oppenheim belässt Henkel nach Zahlen auf „Neutral“

Sal. Oppenheim hat die Henkel-Aktie nach Zahlen und einer Gewinnwarnung auf "Neutral" und den fairen Wert bei 29 Euro belassen.

dpa-afx FRANKFURT. Sal. Oppenheim hat die Henkel-Aktie nach Zahlen und einer Gewinnwarnung auf "Neutral" und den fairen Wert bei 29 Euro belassen. Der Umsatz für das dritte Quartal liege leicht unter den Erwartungen, wogegen der Gewinn vor Zinsen und Steuern (Ebit) die Konsensschätzungen erreicht habe, schrieb Analyst Jörg P. Frey in einer Studie vom Donnerstag. Mit der Gewinnerwartung sei zu rechnen gewesen. Allerdings sähen die Gewinne qualitativ schlecht aus. Frey wird seine Gewinnschätzungen für 2008 und 2009 senken und sieht daher kein Aufwärtspotenzial für die Aktie.

Den mittelfristigen Ausblick für 2012 bewertet der Analyst als "sehr ehrgeizig". Er hält diese Ziele weder für erreichbar noch geht er davon aus, dass der Markt sie einpreisen wird. Immerhin habe der Konsumgüterhersteller bereits die zweite Gewinnwarnung für 2008 ausgegeben, gab Frey zu bedenken.

Gemäß der Einstufung "Neutral" geht Sal. Oppenheim davon aus, dass die Aktie in den kommenden sechs bis zwölf Monaten um bis zu zehn Prozent zulegen wird.

Analysierendes Institut Sal. Oppenheim.

Startseite
Serviceangebote