Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Analyse UBS senkt MAN auf „Neutral“

Die UBS hat die MAN-Aktie von "Buy" auf "Neutral" abgestuft und das Kursziel drastisch von 140,00 auf 85,00 Euro gesenkt.

dpa-afx LONDON. Die UBS hat die MAN-Aktie von "Buy" auf "Neutral" abgestuft und das Kursziel drastisch von 140,00 auf 85,00 Euro gesenkt. Der europäische Nutzfahrzeug-Markt werde 2008 voraussichtlich seinen Höhepunkt erreichen und 2009 dann wegen der deutlich schwächeren westeuropäischen Marktlage um 7,5 Prozent schrumpfen, schrieb Analystin Irene Bermont in einer Studie am Mittwoch.

Die kurzfristige Empfehlung für die Aktie des Nutzfahrzeugherstellers sei mit Blick auf die am 5. Februar erwarteten Gesamtjahreszahlen 2007 aber "Buy". "Wir sind zuversichtlich, dass MAN starke Zahlen und Auftragseingänge vorlegen und die Aussagen zum früheren optimistischen Ausblick nur wenig verändern wird", so die Expertin.

Zudem werde eine Fusion mit dem schwedischen Konkurrenten Scania immer wahrscheinlicher. "Ein solcher Zusammenschluss dürfte unserer Ansicht nach vom Markt positiv aufgenommen werden", schrieb Bermont.

Mit der Einstufung "Neutral" geht die UBS davon aus, dass der Gesamtertrag der Aktie (Kursgewinn plus Dividende) auf Sicht von zwölf Monaten um bis zu sechs Prozent über oder unter der von UBS erwarteten Marktrendite liegt.

Analysierendes Institut UBS.

Finance Briefing
Startseite
Serviceangebote