Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Analyse UBS senkt Tui von 'Neutral' auf 'Reduce'

UBS hat Aktien von Tui von "Neutral2" auf "Reduce2" abgestuft. Die Erträge in der Containerschifffahrt seien unter Druck und der Kostendruck bleibe, hieß es in einer Studie vom Dienstag. Das Kursziel wurde von 18 auf 14 Euro reduziert.

dpa-afx LONDON. UBS hat Aktien von Tui von "Neutral2" auf "Reduce2" abgestuft. Die Erträge in der Containerschifffahrt seien unter Druck und der Kostendruck bleibe, hieß es in einer Studie vom Dienstag. Das Kursziel wurde von 18 auf 14 Euro reduziert.

Auf den asiatischen Routen sollten die Gewinne im laufenden Jahr durchschnittlich rund 15 Prozent zurückgehen, da die Kapazitäten um 15 Prozent gestiegen seien, erklärten die Analysten. Die Transatlantikstrecken hielten sich gegenwärtig zwar noch gut. Doch im zweiten Halbjahr sollte sich dieser Trend umkehren. Zudem hätten höhere Preise für die Lagerung von Treibstoff und gestiegene Hafengebühren die Kosten um rund drei Prozent steigen lassen.

Mit der Einstufung "Reduce2" geht die UBS davon aus, dass sich die Aktie um mindestens zehn Prozent schlechter entwickeln wird als der Markt. Die Ziffer zwei bedeutet, dass die Schwankungsbreite der Aktie vergleichsweise hoch eingeschätzt wird. Entsprechend ist die Prognose der Analysten mit größerer Unsicherheit behaftet.

Analysierendes Institut UBS

Finance Briefing
Startseite
Serviceangebote