Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Analyse Unicredit bestätigt Metro mit „Buy“

Die Unicredit hat die Aktien von Metro mit "Buy" und einem Kursziel von 67 Euro bestätigt.

dpa-afx MÜNCHEN. Die Unicredit hat die Aktien von Metro mit "Buy" und einem Kursziel von 67 Euro bestätigt. Eine Fusion der Warenhaustochter Kaufhof mit den zu Arcandor gehörenden Karstadt-Häusern sei laut Presseberichten ein mögliches Szenario, schrieb Analyst Volker Bosse in einer Studie vom Freitag. Für die Konzerne wäre ein solcher Zusammenschluss eine win-win-Situation und würde eine Menge Kostensynergien schaffen. Dabei verwies er auf den entsprechenden Artikel im "Handelsblatt", in dem von Kostensynergien zwischen 350 bis 400 Mill. Euro die Rede ist.

Außerdem würde es den Wettbewerb im deutschen Kaufhaussektor deutlich verringern und wäre auf Ergebnis-Ebene daher sowohl für Metro als auch Arcandor positiv, schrieb Bosse weiter. Nachdem Metro nun mit Eckhard Cordes einen neuen Vorstandschef habe, sei ein Verkauf durchaus denkbar. "Wir glauben, dass Herr Cordes deutlich offener für ein Merger ist", so der Experte.

Sollte es zu einem Zusammenschluss der beiden Tochter-Unternehmen kommen, würde daraus in Europa die zweitgrößte Kaufhauskette nach dem spanischen Konzern Corte Inglès entstehen.

Eine Buy-Empfehlung der Unicredit wird ausgesprochen, wenn die erwartete Gesamtrendite in den nächsten zwölf Monaten die Eigenkapitalkosten der Aktie übersteigt.

Analysierendes Institut Unicredit.

Die wichtigsten Neuigkeiten jeden Morgen in Ihrem Posteingang.
Startseite