Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Analyse Unicredit hebt K+S auf „Buy“

MÜNchen (dpa-AFX Broker) - Die Unicredit hat die Aktie von K+S von "Hold" auf "Buy" und das Kursziel von 151 auf 197 Euro hochgesetzt. Die Kalipreise in Europa dürften in der zweiten Jahreshälfte weiter stark anziehen, schrieb Analyst Andreas Heine in einer Studie am Freitag.

MÜNchen (dpa-AFX Broker) - Die Unicredit hat die Aktie von K+S von "Hold" auf "Buy" und das Kursziel von 151 auf 197 Euro hochgesetzt. Die Kalipreise in Europa dürften in der zweiten Jahreshälfte weiter stark anziehen, schrieb Analyst Andreas Heine in einer Studie am Freitag. Heine verwies in diesem Zusammenhang auch auf die bereits angekündigten Preiserhöhungen durch Konkurrent BPC für Asien und Brasilien. Der Experte passte daher seine Gewinnschätzungen für das Kasseler Unternehmen nach oben an.

Er geht zudem davon aus, dass K+S an der Vergabe der Kali-Lagerstätten in Russland teilnimmt, was der Aktie zusätzlichen Auftrieb verleihen dürfte. Die höhere Gewinnschätzung ergebe nach seinem DCF-Modell einen höheren fairen Wert von 171 Euro. Das Kursziel von 197 beinhalte noch einen Übernahmeaufschlag von 15 Prozent.

Eine Buy-Empfehlung der Unicredit wird ausgesprochen, wenn die erwartete Gesamtrendite in den nächsten zwölf Monaten die Eigenkapitalkosten der Aktie übersteigt.

Analysierendes Institut Unicredit.

Startseite