Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Analyse WestLB bestätigt Hypo Real Estate mit 'Add'

Die WestLB hat die Einschätzung für die Aktien von Hypo Real Estate nach endgültigen Zahlen mit "Add" und einem Kursziel von 57,00 Euro bestätigt. Das Zahlenwerk lag im Rahmen der Erwartungen, schrieben die Analysten in einer Studie vom Mittwoch.

dpa-afx DÜSSELDORF. Die WestLB hat die Einschätzung für die Aktien von Hypo Real Estate nach endgültigen Zahlen mit "Add" und einem Kursziel von 57,00 Euro bestätigt. Das Zahlenwerk lag im Rahmen der Erwartungen, schrieben die Analysten in einer Studie vom Mittwoch. Der Ausblick für 2007 sei mit einem prognostizierten Wachstum des Vorsteuergewinns von 20 Prozent besser als erwartet ausgefallen und werde damit über dem Branchendurchschnitt liegen.

Zu begrüßen sei, dass sich Hypo Real Estate neben der Finanzierung großer Immobilientransaktionen auch auf die Kapitalbeschaffung für andere Anlagegebiete wie etwa Straßen und bewegliche Vermögensgegenstände konzentriere, schrieben die WestLB-Experten weiter. Aus strategischer Sicht treffe das Unternehmen die richtige Entscheidung, da das Geschäft mit der Infrastruktur große Wachstumsmöglichkeiten biete.

Auch die geplante Ausgabe von eigenkapitalähnlichem Hybridkapital in Höhe von 300 Mill. Euro in der ersten Hälfte dieses Jahres sei positiv zu werten, so die Analysten. Die Ausgabe dieser nachrangig zu bedienenden Schuldverschreibungen und die Erträge aus der Verbriefung von Kredit- und Einlagenpositionen dürften helfen, die Eigenkapitalrendite langfristig auf über zwölf Prozent zu erhöhen.

Mit der Einstufung "Add" geht die WestLB davon aus, dass sich die Aktie in den nächsten zwölf Monaten im Vergleich zum Index um zehn bis 20 Prozent besser entwickeln wird.

Analysierendes Institut WestLB.

Der Handelsblatt Expertencall
Startseite