Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Analyse WestLB senkt Fraport auf 'Hold'

Die WestLB hat die Fraport-Aktie nach Vorlage der Passagierzahlen für August von "Add" auf "Hold" abgestuft. Das Kursziel liegt laut einer Studie vom Dienstag unverändert bei 63 Euro.

dpa-afx DÜSSELDORF. Die WestLB hat die Fraport-Aktie nach Vorlage der Passagierzahlen für August von "Add" auf "Hold" abgestuft. Das Kursziel liegt laut einer Studie vom Dienstag unverändert bei 63 Euro.

Die Verkehrszahlen seien vor allem wegen der Entwicklung am Frankfurter Flughafen schwach ausgefallen, hieß es in der Analyse. Als Folge der August-Zahlen habe Fraport erneut seine Prognose für das Passagierwachstum in Frankfurt gesenkt. Auch wenn die Kapazitätsengpässe an dem größten eutschen Flughafen nicht neu seien, könnten diese Probleme doch schwerer wiegen als bislang erwartet. Angesichts der jüngsten Kursgewinne sei das Potenzial der Aktie begrenzt.

Mit der Einstufung "Hold" geht die WestLB davon aus, dass sich die Aktie in den nächsten zwölf Monaten im Vergleich zum Index in einer Schwankungsbreite von plus/minus zehn Prozent entwickeln wird.

Analysierendes Institut WestLB.

Startseite
Serviceangebote