Aktien Analysten-Einstufungen im dpa-AFX-Nachrichtendienst vom 09. bis 13. Mai

Ausgewählte Analysten-Einstufungen im dpa-AFX-Nachrichtendienst vom 09. bis 13. Mai 2005.

dpa-afx FRANKFURT. Ausgewählte Analysten-Einstufungen im dpa-AFX-Nachrichtendienst vom 09. bis 13. Mai 2005.

Henkel Kgaa

London - Die Deutsche Bank hat die Aktien der Henkel Kgaa von "Hold" auf "Buy" hochgestuft. Das Produktportfolio des Konsumgüterkonzerns habe sich deutlich verbessert, hieß es in einer Studie vom Montag. Zudem dürfte die Restrukturierung Gewinne beisteuern und die Bewertung der Aktie sei günstig. Das Kursziel wurde von 61 auf 85 Euro angehoben.

MLP AG

MÜNchen - Die Analysten von Merck Finck & Co haben MLP-Aktien von "Sell" auf "Buy" angehoben. Zudem erhöhten sie das Kursziel von 13 auf 16 Euro. Zum einen habe sich das Unternehmen bei der Verbesserung des Überschusses selbst erreichbare Ziele gesteckt, hieß es in einer Analyse vom Montag. Zum anderen lasse das Unternehmen signifikante Änderungen in der Unternehmensstrategie und -strukur erkennen.

Daimler-Chrysler AG

Frankfurt - Helabatrust hat die Daimler-Chrysler-Aktien von "Halten" auf "Kaufen" heraufgestuft. "Mit dem Verlust von Mercedes-Benz im ersten Quartal ist wahrscheinlich der Ertragstiefpunkt bei den Stuttgartern erreicht worden. In den kommenden Quartalen sollten sich sukzessive wieder bessere Ergebnisse einstellen", hieß es in einer Studie vom Dienstag. Mit steigendem Vertrauen der Marktteilnehmer in den "Turnaround" der Marke Mercedes und "halbwegs stabilen Ertragsverhältnissen" in den übrigen Konzernbereichen.

Deutsche Boerse AG

DÜSseldorf - Nach dem Rücktritt von Börsen-Chef Werner Seifert und Aufsichtsrats-Chef Rolf Breuer zum Jahresende hat die WestLB die Aktie der Deutschen Börse von "Outperform" auf "Neutral" herabgestuft. Zugleich bestätigte Analyst Johannes Thormann in einer am Dienstag in Düsseldorf vorgelegten Studie sein bisheriges Kursziel von 65,00 Euro.

MÜNchen - Die Hypovereinsbank (HVB) hat die Aktie der Deutschen Börse nach den Veränderungen im Management von "Neutral" auf "Outperform" hochgestuft. Die Spekulationen um den künftige Struktur des Börsenbetreibers dürften sich in nächster Zeit intensivieren und "immer wieder zu einem Schub beim Aktienkurs führen", begründete Analyst Lucio Di Geronimo in einer am Dienstag veröffentlichten Studie den Schritt.

Deutsche Lufthansa

Hamburg - Nach der Vorlage der Quartalsbilanz hat M.M. Warburg die Empfehlung für die Aktie die Deutsche Lufthansa von "Halten" auf "Kaufen" angehoben. In einer am Donnerstag in Hamburg vorgelegten Studie weitete Analyst Nils Machemehl seine Gewinnerwartung für das laufende Jahr von 0,46 auf 0,81 Euro je Aktie aus. 2006 rechnet er mit 1,39 statt bislang 1,11 Euro Gewinn je Aktie. Das Kursziel bezifferte er mit 12,00 Euro.

Salzgitter

DÜSseldorf - Das Bankhaus Lampe hat die Aktien des Stahl- und Röhrenherstellers Salzgitter nach einem Gewinnsprung im ersten Quartal von "Halten" auf "Kaufen" heraufgestuft. Die Quartalsergebnisse hätten über den Schätzungen gelegen, hieß es in einer Studie vom Freitag. Das Kursziel wurde von 17,50 auf 20,00 Euro angehoben. "Alles in allem gehen wir nunmehr von einem Vorsteuergewinn in 2005 von 429 Mill. Euro aus (bislang: 349 Mill. Euro)." Das sei angesichts der bereits nach den ersten drei Monaten erreichten 254 Mill. Euro insgesamt eher konservativ.

Frankfurt - Die Analysten der Deutschen Bank haben die Aktie des deutschen Stahlherstellers Salzgitter von "Hold" auf "Buy" heraufgestuft und das Kursziel bei 21,70 Euro gesetzt. Angesichts der jüngsten, außerordentlich guten Zahlen zum ersten Quartal sei eine Neubewertung der Aktie unausweichlich, hieß es in der am Freitag in Frankfurt vorgelegten Studie.

Die wichtigsten Neuigkeiten jeden Morgen in Ihrem Posteingang.
Startseite
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%