Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Autobranche unter der Lupe Mehr als nur ein Kratzer im Lack

Die Autoaktien leiden besonders unter Chinas Marktschwäche. Die Goldgräberstimmung ist vorbei. Für die Anleger war das ein großer Schock. Die Papiere von BMW und VW notieren wieder auf dem Niveau vom Jahresanfang.
14.08.2015 - 13:55 Uhr
Gespanntes Warten. Quelle: Reuters
BMW in Shenyang

Gespanntes Warten.

(Foto: Reuters)

Frankfurt Für westliche Beobachter sind es geradezu unglaubliche Geschichten, die aktuell aus China kommen. Da wurden Premiumautos bestellt und auch bezahlt, aber von ihren Besitzern nicht beim Händler abgeholt. Weil die befürchten, ein solcher Wagen in der Garage oder vor der Haustüre könne sie wegen der neuen strengen Antikorruptionsgesetze bereits vorverurteilen.

Die Hersteller, denen China jahrelang eine Sonderkonjunktur bescherte, haben plötzlich volle Höfe bei den Händlern. Und hoffen zumindest auf ein baldiges Ende der ganz extremen Lage. Damit am Jahresende im übertragenen Sinn lediglich ein Blechschaden in der Bilanz bleibt.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Mehr zu: Autobranche unter der Lupe - Mehr als nur ein Kratzer im Lack
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%