Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Bafin Finanzaufseher untersuchen Handel mit Steinhoff-Aktien

Die Wirtschaftsprüfer von PwC sollen mögliche Bilanzunregelmäßigkeiten beim Möbelhändler Steinhoff untersuchen. Zuvor hatte der Kursverfall der Aktien bereits die Finanzmarktaufsicht Bafin auf den Plan gerufen.
08.12.2017 Update: 08.12.2017 - 19:09 Uhr
Die Finanzmarktaufsicht überprüft den Handel mit Steinhoff-Aktien. Quelle: dpa
Bafin

Die Finanzmarktaufsicht überprüft den Handel mit Steinhoff-Aktien.

(Foto: dpa)

Frankfurt Beim Möbelhändler Steinhoff werden die Wirtschaftsprüfer von PwC bei den Untersuchungen möglicher Bilanzunregelmäßigkeiten ins Boot geholt. PwC sei mit forensischen Ermittlungen beauftragt worden, teilte das Unternehmen am Freitag in einer Pflichtmitteilung mit. Zudem sei ein Unterausschuss auf Vorstandsebene ins Leben gerufen worden. Dieser sei mit unabhängigen, nicht leitenden Managern besetzt und solle die unabhängige Unternehmensführung unterstützen.

Zuvor hat der Kursverfall bei den Aktien des deutsch-südafrikanischen Möbelhändlers die Finanzmarktaufsicht Bafin auf den Plan gerufen. Es sei eine routinemäßige Überprüfung des Handels mit Steinhoff-Aktien eingeleitet worden, sagte eine Bafin-Sprecherin. Steinhoff betonte, dass seine Handelsgeschäfte in der Vorweihnachtszeit weltweit ungestört weiterliefen.

Das Unternehmen steht seit August im Visier der Justiz wegen des Verdachts auf Bilanzfälschung. Am Dienstag war der langjährige Vorstandschef Markus Jooste zurückgetreten. Seitdem haben die im Nebenwerteindex MDax gelisteten Aktien mehr als 80 Prozent ihres Wertes eingebüßt und kosten inzwischen nur noch rund 60 Cent.

Top-Jobs des Tages

Jetzt die besten Jobs finden und
per E-Mail benachrichtigt werden.

Standort erkennen

    Jetzt weiterlesen

    Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

    Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

    Weiter

    Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

    Jetzt weiterlesen

    Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

    Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

    Weiter

    Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

    Zur Startseite
    -0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%