Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Basf sehr fest - Aktienrückkauf über 1,5 Milliarden Euro

Basf-Aktien haben am Dienstag von Details zum geplanten Aktienrückkauf profitiert. Die Papiere des weltgrößten Chemiekonzerns verteuerten sich gegen 10.40 Uhr um 1,90 Prozent auf 52,00 Euro. Der Dax stieg gleichzeitig um 0,26 Prozent auf 4 213,13 Punkte.

dpa-afx FRANKFURT. Basf-Aktien haben am Dienstag von Details zum geplanten Aktienrückkauf profitiert. Die Papiere des weltgrößten Chemiekonzerns verteuerten sich gegen 10.40 Uhr um 1,90 Prozent auf 52,00 Euro. Der Dax stieg gleichzeitig um 0,26 Prozent auf 4 213,13 Punkte.

Dass Aktien zurückgekauft werden, sei bekannt gewesen, aber die Details stimmten positiv, sagte ein Frankfurter Aktienhändler. Basf wird sein Aktienrückkaufprogramm fortsetzen und im Laufe des Jahres Aktien im Wert von 1,5 Mrd. Euro zurückkaufen. Mit dem Rückkauf werde noch im April begonnen, teilte Basf am Dienstag in Ludwigshafen mit.

Die Landesbank Rheinland-Pfalz (LRP) bestätigte den Basf-Titel mit "Marketperformer" bestätigt. Das Volumen überrasche mit einem Plus von 50 Prozent im Vergleich zum letzten Programm positiv, schrieb LRP-Analystin Silke Stegemann in einem Kommentar. Basf könne mit dem Rückkauf seine Eigenkapitalquote reduzieren und den Gewinn pro Aktie erhöhen. Das Kursziel zum Jahresende lautet 62,00 Euro.

Startseite
Serviceangebote