Bayer-Aktie Bayer überrascht mit Pharmazielen

Bayer konnte am Freitag anfängliche Verluste seiner Aktie wett machen und Aktionäre überzeugen. Grund dafür sind die kürzlich veröffentlichten Pharmaziele. In Zukunft soll mehr investiert werden, als gedacht.
Kommentieren
Bayer bleibt an den Aktienmärkten am Ball: Die neuen Pharmaziele wirken. Quelle: dpa

Bayer bleibt an den Aktienmärkten am Ball: Die neuen Pharmaziele wirken.

(Foto: dpa)

FrankfurtBayer hat Analysten und Anleger mit seinem Zahlenwerk auf den zweiten Blick überzeugt. Die Aktien des Pharma- und Chemiekonzerns machten am Freitag anfängliche Verluste wett und legten in der Spitze 1,5 Prozent auf 101,30 Euro zu.

Zwar habe das Schlussquartal die Erwartungen nicht ganz erfüllt, urteilten die Analysten von Equinet. Dafür gefiel, dass der Konzern für seine fünf wichtigsten neuen Medikamente die Umsatzziele anhob.

Im vergangenen Jahr machten Bayer vor allem Währungsverluste in den Schwellenländern, in Japan und in den USA zu schaffen. Zudem falle die Gewinnprognose für das bereinigte operative Ergebnis (Ebitda) 2014 nicht so hoch aus wie gedacht - das liege aber wahrscheinlich an den höheren Forschungs- und Marketingausgaben, kommentierte Equinet-Analystin Marietta Miemietz. „Bayer will in naher Zukunft mehr investieren als wir dachten, aber sie sind überzeugt, dass sich dieses Investment lohnen wird“, urteilte Berenberg-Analyst Alistair Campbell. Langfristig sei die Wachstumsstory des Konzerns „intakt und robust“.

  • rtr
Startseite

0 Kommentare zu "Bayer-Aktie: Bayer überrascht mit Pharmazielen"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%