Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Börsenanalyse Die sechs billigsten Dax-Aktien unter der Lupe

VW, Lufthansa, Heidelberg Cement, Bayer, BMW und Daimler: Warum Anleger diese sechs deutschen Aktien nicht mögen – und wo noch Potenzial steckt.
Der starke Wettbewerb und die hohen Kerosinpreise setzen die Fluggesellschaft und ihre Aktien weiter unter Druck. Quelle: Reuters
Ein Airbus der Lufthansa

Der starke Wettbewerb und die hohen Kerosinpreise setzen die Fluggesellschaft und ihre Aktien weiter unter Druck.

(Foto: Reuters)

Düsseldorf Mit über 25 Prozent Kurszuwachs zeichnet sich für den Dax 2019 eines seiner besten Börsenjahre ab. Dem Rücksetzer am Mittwoch war am Dienstag ein neues Jahreshoch mit über 13.350 Punkten vorausgegangen. Bis zum Allzeithoch fehlen nur noch gut zwei Prozent. Weil die Kurse in diesem Jahr rasant zulegten, die Gewinne der meisten Unternehmen aber sanken, sind die meisten Aktien teurer geworden.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Der Handelsblatt Expertencall

Mehr zu: Börsenanalyse - Die sechs billigsten Dax-Aktien unter der Lupe