Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Börsendebüt Aktien von SKW Metallurgie fallen unter Ausgabepreis

Die Aktien der Stahlchemiefirma SKW Metallurgie sind bei ihrem Börsendebüt unter den Ausgabepreis gefallen. Die Papiere wurden am Freitag zur Eröffnung zwar mit 29,05 Euro knapp über dem Zuteilungspreis von 29 Euro erstmals auf der Kurstafel notiert. Danach rutschte der Kurs aber auf 28,90 Euro ab.

HB FRANKFURT. SKW hatte den Ausgabepreis für seine Aktien in der unteren Hälfte der von 27,50 bis 32,50 Euro reichenden Preisspanne festgelegt. Vom Emissionserlös von 55 Millionen Euro fließen knapp 32 Millionen Euro auf das Firmenkonto. Der Rest geht an den bisherigen Eigentümer, die im Kleinwerteindex S-Dax notierte Beteiligungsgesellschaft Arques. Bei Platzierung aller angebotenen Aktien beläuft sich der Streubesitz auf 43 Prozent.

SKW hat sich auf chemische Zusätze spezialisiert, die zur Herstellung von Edelstahl benötigt werden. Mit dem frischen Kapital will die Gesellschaft ihre Expansion in die Türkei und nach Osteuropa finanzieren. 2004 hatte Arques SKW von Degussa übernommen.

Finance Briefing
Startseite
Serviceangebote