Spotify-Büro

Der Online-Musikstreamingdienst hat weltweit derzeit rund 70 Millionen Kunden.

(Foto: Bloomberg)

Börsengänge von Techfirmen Neulinge im Blick

Spotify und Dropbox eröffnen die Börsensaison der Tech-Branche in den USA. Andere Firmen sind weniger bekannt, bieten aber Potenzial für positive Überraschungen. Aber es lauern auch Gefahren für Investoren.

San FranciscoFred Wilson, Risikokapitalgeber und Mitgründer von Union Square Ventures, hofft auf eine Renaissance der Tech-Börsengänge. „Nach allem, was ich sehe, höre und lese, werden 2018 und 2019 Topjahre für Tech-Börsengänge. Vorausgesetzt natürlich, der Gesamtmarkt spielt mit.“

Wilson hat guten Grund, optimistisch zu sein, schließlich hat er ein großes Portfolio an zunehmend profitablen Unternehmen, die dieses und nächstes Jahr an die Börse gehen wollen. Es herrscht Druck in der Pipeline. Solche Initial Public Offerings – abgekürzt IPOs – sind immer der krönende Abschluss, wenn ein Start-up reif ist.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Die wichtigsten Neuigkeiten jeden Morgen in Ihrem Posteingang.

Mehr zu: Börsengänge von Techfirmen - Neulinge im Blick

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%