Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Börsengang Ausgabepreis von Bike24 liegt nur am unteren Ende der Preisspanne

Der Preis für die angebotenen Aktien liegt bei 15 Euro. Der Gesamterlös des IPO beträgt 322 Millionen Euro. Bike24 fließt weniger als ein Drittel zu.
22.06.2021 - 21:31 Uhr Kommentieren
In der Coronakrise hat der Absatz von Fahrrädern deutlich zugelegt. Quelle:  Bike24
Bike24

In der Coronakrise hat der Absatz von Fahrrädern deutlich zugelegt.

(Foto:  Bike24)

Dresden Der Online-Fahrradspezialist Bike24 hat die letzte Hürde auf dem Weg zu seinem Börsengang gerade so genommen. Der Preis für die angebotenen Aktien sei auf 15 Euro je Papier festgelegt worden, teilte das auf Fahrräder, Fahrradzubehör und -bekleidung spezialisierte Unternehmen am Dienstagabend in Dresden mit. Damit wurde nur das untere Ende der zuvor angegebenen Preisspanne erreicht, die bei 15 bis 19 Euro gelegen hatte.

Insgesamt seien 21,5 Millionen Aktien bei institutionellen Investoren platziert worden, hieß es. Vom Gesamt-Bruttoerlös in Höhe von 322 Millionen Euro erhält Bike24 mit 100 Millionen Euro weniger als ein Drittel. Das Geld will das Unternehmen den Angaben zufolge in die weitere Beschleunigung seines internationalen Wachstums stecken.

Die anfängliche Marktkapitalisierung liegt bei 662 Millionen Euro. Der erste Handelstag im Regulierten Markt (Prime Standard) der Frankfurter Wertpapierbörse soll am 25. Juni sein.

Mehr: Mister Spex geht an die Börse und lockt Anleger mit seinem Wachstumstempo

  • dpa
Startseite
0 Kommentare zu "Börsengang: Ausgabepreis von Bike24 liegt nur am unteren Ende der Preisspanne"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%