Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Börsengang in zweiter Mai-Woche MBB Industries legt Spanne fest

Die in der zweiten Mai-Woche an die Börse gehende Berliner Beteiligungsgesellschaft MBB Industries bietet ihre Aktien zwischen 8,50 bis 9,80 Euro an.

HB FRANKFURT. Interessenten könnten vom 3. bis zum 5. Mai insgesamt bis zu 1,84 Mill. Anteilsscheine zeichnen, teilte die Gesellschaft am Dienstag in Frankfurt mit. Die Erstnotiz im wenig regulierten Wachstumssegment Entry Standard ist für den 9. Mai vorgesehen.

Von den zur Emission vorgesehen Aktien stammten 1,6 Mill. Stück aus einer Kapitalerhöhung, 240 000 Aktien stellen die Altaktionäre – vor allem die beiden MBB-Vorstände Christof Nesemeier und Gert-Maria Freimuth – als Platzierungsreserve zur Verfügung. Nach dem Börsengang belaufe sich der Streubesitz auf 24 bis 28 Prozent. Den Börsengang organisiert die WestLB.

Die 1995 gegründete MBB Industries will den Erlös in den Kauf weiterer Beteiligungen investieren. Übernahmeziele seien mittelständische Unternehmen mit Umsätzen von mindestens 10 Mill. Euro.

Startseite