Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Branche im Wandel Spanische Sparkassen stürmen an die Börse

Der Finanzsektor in Spanien formiert sich neu. Strengere Kapitalregeln zwingen die Sparkassen, sich neue Eigentümer zu suchen. Selbst kleinere Institute wollen den Schritt auf das Börsenparkett wagen.
21.02.2011 - 08:22 Uhr
Isidre Faine, Präsident von La Caixa: Die zweitgrößte spanische Sparkasse reagierte am schnellsten auf die neuen Kapitalregeln. Quelle: Reuters

Isidre Faine, Präsident von La Caixa: Die zweitgrößte spanische Sparkasse reagierte am schnellsten auf die neuen Kapitalregeln.

(Foto: Reuters)

Madrid In gut zwei Wochen beginnt für Spaniens Geldinstitute eine neue Zeitrechnung: Ab dem 10. März gilt das neue Gesetz zur Stärkung des Finanzsektors, das am Freitag verabschiedet wurde. Alle Finanzinstitute müssen dann eine Kernkapitalquote von mindestens acht Prozent aufweisen. Mindestens zehn Prozent gelten, wenn nicht wenigstens 20 Prozent des Kapitals privaten Investoren gehört oder wenn sie ihren Finanzierungsbedarf zu weniger als 20 Prozent auf dem Finanzmarkt stillen. Die neuen Regeln sollen den Finanzsektor stärken und gleichzeitig die Sparkassen zwingen, sich für privates Kapital zu öffnen. Dadurch wird der radikale Wandel der Branche seit dem Platzen der Immobilienblase beschleunigt.

Lokalpolitiker verlieren im Finanzsektor an Einfluss

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%