Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Canaccord bestätigt Creo nach Kodak-Angebot mit 'Speculative Buy'

Die Analysten von Canaccord haben die Aktien des Softwareunternehmens Creo nach dem Übernahmeangebot von Eastman Kodak mit "Speculative Buy" bestätigt. Ihr Kursziel von 18,00 Dollar stellten die Analysten in einer am Montag veröffentlichten Analyse auf den Prüfstand.

dpa-afx NEW YORK. Die Analysten von Canaccord haben die Aktien des Softwareunternehmens Creo nach dem Übernahmeangebot von Eastman Kodak mit "Speculative Buy" bestätigt. Ihr Kursziel von 18,00 Dollar stellten die Analysten in einer am Montag veröffentlichten Analyse auf den Prüfstand. Kodak will 16,50 Dollar pro Aktie zahlen.

Die Experten verwiesen auf die im Tagesverlauf anstehende Telefonkonferenz. Sie gehen davon aus, dass die Investmentbank Merrill Lynch dem Management den Verkauf des Unternehmens empfehlen wird. Das Angebot erscheine etwas niedrig, hieß es weiter. Canaccord hatte das Kursziel erst im Januar auf Grund von Übernahmespekulationen von 15,00 auf 18,00 Dollar heraufgesetzt.

Gemäß der Einstufung "Buy" gehen die Analysten davon aus, dass die Aktie in den kommenden zwölf Monaten einen risikobereinigten Ertrag von mehr als zehn Prozent abwerfen wird. Der Zusatz "Speculative" kennzeichnet Titel, die ein unverhältnismäßig hohes Risiko bergen.

Startseite
Serviceangebote