Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Deutsche Telekom etwas schwächer - Merrill Lynch stuft ab

Papiere der Deutschen Telekom haben ihre Kursverluste der Vortage am Donnerstag nach einem negativen Analystenkommentar ausgeweitet. T-Aktien verloren gegen 10.25 Uhr 0,61 Prozent auf 14,64 Euro. Sie notierten damit nahe dem Tagestief von 14,62 Euro und standen am Dax-Ende.

dpa-afx FRANKFURT. Papiere der Deutschen Telekom haben ihre Kursverluste der Vortage am Donnerstag nach einem negativen Analystenkommentar ausgeweitet. T-Aktien verloren gegen 10.25 Uhr 0,61 Prozent auf 14,64 Euro. Sie notierten damit nahe dem Tagestief von 14,62 Euro und standen am Dax-Ende. Der deutsche Leitindex legte 0,28 Prozent auf 4 632,74 Punkte zu.

Zuletzt häuften sich wieder die negativen Nachrichten um die T-Aktie, sagte ein Frankfurter Aktienhändler. Analysten äußerten sich zuletzt zunehmend skeptisch zu dem Ex-Monopolisten. Am Vortag hatte die CSFB zu Umschichtungen aus Deutsche Telekom in France Telecom geraten - nun stufe Merrill Lynch den Titel ab. Hinzu komme der zuletzt spürbar verschärfte Wettbewerb in dem Sektor. Dieser resultiere aus Preissenkungen anderer Anbieter und auch durch neue Technologien wie Internettelefonie.

Die Nachrichten über Zinsersparnisse durch die verbesserte Einstufung der Kreditwürdigkeit durch Moody's würden von diesen negativen Faktoren überlagert, ergänzte ein Börsianer. Die Rating-Agentur Moody's hatte zuvor die langfristige Kreditwürdigkeit der Telekom von "Baa1" auf "A3" angehoben. Ohnehin schwebe die erwartete Platzierung durch den Bund wie ein Damokles-Schwert über dem Titel.

Merrill Lynch hat die Aktien der Deutschen Telekom am Morgen von "Buy" auf "Neutral" abgestuft. Die Analysten verwiesen auf einen verschärften Wettbewerb im Festnetzgeschäft und im europäischen Mobilfunk und reduzierten ihre Prognose für die langfristige Margenentwicklung in Deutschland und Großbritannien. Das neue faire Wert der Experten für T-Aktien liege bei 16,4 Euro je Aktie.

Die wichtigsten Neuigkeiten jeden Morgen in Ihrem Posteingang.
Startseite
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%