Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Direktplatzierungen Silicon Valley wehrt sich gegen lukrative Einnahmequelle der Wall-Street-Banken

Start-ups und Investoren sind die klassischen Börsengänge leid. Sie wollen mehr Direktplatzierungen – und zwingen Banken und Börsen zu Veränderungen.
26.10.2019 - 08:03 Uhr
Die Büro-App ging in diesem Juni per Direktplatzierung an die Börse. Diesem Beispiel könnten weitere Start-ups folgen. Quelle: AP
Slack-CEO Stewart Butterfield

Die Büro-App ging in diesem Juni per Direktplatzierung an die Börse. Diesem Beispiel könnten weitere Start-ups folgen.

(Foto: AP)

New York Bill Gurley ist niemand, der seine Meinung gern zurückhält. Börsengänge würden sich für Gründer und Investoren aus dem Silicon Valley schon lange anfühlen „wie ein schlechter Witz“, polterte der Partner des Risikokapitalgebers Benchmark im September im US-Börsensender CNCB. Investmentbanken würden die Aktien zu billig auf den Markt bringen, nur für eine ausgewählte Gruppe an guten Kunden zugänglich machen und dafür auch noch hohe Gebühren verlangen. Er habe es sich daher zum Ziel gemacht, „wirkliche Veränderungen herbeizuführen“.

Damit könnte „Disruption“, das Mantra in Amerikas Innovationszentrum an der Westküste, nun auch die Börsengänge erreichen – seit Jahrzehnten eine lukrative Einnahmequelle für die Banken der Wall Street.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Mehr zu: Direktplatzierungen - Silicon Valley wehrt sich gegen lukrative Einnahmequelle der Wall-Street-Banken
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%