Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Dividenden Aktionäre müssen sich mit weniger begnügen

Aktionäre müssen mit Dividendenkürzungen bei den Unternehmen im Euro-Raum rechnen. Vor allem Telekommunikationsanbieter und Versorger geizen. Anstatt auszuschütten, horten Vorstände in der Krise lieber Barmittel.
22.01.2013 - 14:30 Uhr
Europas Telekommunikationsunternehmen haben die Dividenden bereits merklich gesenkt. Quelle: dpa

Europas Telekommunikationsunternehmen haben die Dividenden bereits merklich gesenkt.

(Foto: dpa)

Frankfurt In diesem Jahr werden die Ausschüttungen der Unternehmen im Euro Stoxx 50 Index um 3,3 Prozent auf durchschnittlich 115,48 Euro je Aktie fallen. Das zeigt eine Bloomberg-Auswertung der Schätzungen von mehr als 500 Analysten. Damit geht die Dividendenrendite auf 4,3 Prozent zurück – während die liquiden Mittel auf den höchsten Stand seit 2008 geklettert sind.

Europäische Telekommunikationsanbieter werden 2013 laut Bloomberg-Schätzungen nur noch 6,6 Prozent ihres Aktienkurses an die Aktionäre zurückgeben, nach 8,5 Prozent 2011. Die niederländische KPN verzeichnete ihren stärksten Kursverlust seit elf Jahren, nachdem sie meldete, 2012 keine Schlussdividende zu zahlen und die Ausschüttung für dieses Jahr auf drei Euro-Cent je Aktie zu senken.

Auch Versorger wie die italienische Enel senken ihre Dividenden. Die Firmen im Stoxx Europe 600 Utilities Index werden laut Prognosen 2013 eine durchschnittliche Rendite von 6,3 Prozent bieten, nach 6,7 Prozent im letzten Jahr und 7,8 Prozent 2011.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%