Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

E-Autobauer Tesla-Aktie bricht erneut ein – das sind mögliche Gründe

Die Aktien des E-Auto-Bauers haben am Dienstag erneut mehr als 20 Prozent ihres Wertes verloren. Börsenexperten sehen dafür mehrere Gründe.
09.09.2020 Update: 09.09.2020 - 10:05 Uhr
Der Autobauer wurde nicht in den breit angelegten Aktienindex S&P 500 aufgenommen. Das enttäuschte Investoren. Quelle: Reuters
Tesla-Logo

Der Autobauer wurde nicht in den breit angelegten Aktienindex S&P 500 aufgenommen. Das enttäuschte Investoren.

(Foto: Reuters)

Düsseldorf/Frankfurt Das verlängerte Wochenende in den USA bescherte Aktionären von Tesla nur ein kurzes Durchatmen. Die Papiere des E-Autobauers brachen bis zum Handelsschluss an der Wall Street um 21 Prozent auf 330 Dollar ein. Das war der höchste Rückgang seit dem Börsendebüt im Jahr 2010.

Die Aktie fiel gut dreimal so stark wie Titel von Amazon, Apple, Facebook oder Google-Mutter Alphabet, deren Aktien nach Monaten einer Hausse abverkauft werden, und war am Dienstag das Schlusslicht im technologielastigen Nasdaq-Index. Er gab vier Prozent auf 10.847 Punkte nach, der breite Index S&P 500 büßte 2,8 Prozent auf 3331 Punkte ein, der US-Standardwerteindex Dow Jones schloss 2,3 Prozent tiefer auf 27.500 Punkten.

Tesla-Titel sackten ab, nachdem der Indexbetreiber S&P Dow Jones dem Elektroautobauer am Freitag die erwartete Aufnahme in den S&P 500 verwehrt hatte. Der Indexanbieter gab Firmen mit deutlich geringerem Börsenwert, aber häufigeren Quartalsgewinnen den Vorzug.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Mehr zu: E-Autobauer - Tesla-Aktie bricht erneut ein – das sind mögliche Gründe
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%