Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Ein Gratisschein pro Aktie Anlagenbauer Dürr will erneut Gratisaktien begeben

Nach fünf Jahren will der Lackieranlangen-Hersteller Dürr ein weiteres Mal Gratisaktien ausgeben. Am Eigenkapital ändert sich damit nichts.
Kommentieren
Der württembergische Lackieranlagen-Hersteller will erneut Gratis-Aktien herausgeben. Quelle: dpa
Dürr AG

Der württembergische Lackieranlagen-Hersteller will erneut Gratis-Aktien herausgeben.

(Foto: dpa)

München Der württembergische Lackieranlagen-Hersteller Dürr will seine Aktien leichter handelbar machen. Deshalb sollen die Aktionäre für jeden ihrer Anteilsscheine eine Gratisaktie ins Depot gebucht bekommen. Am Eigenkapital selbst ändert sich damit nichts. Über einen entsprechenden Antrag soll auf der Hauptversammlung am 9. Mai entschieden werden.

Durch den Schritt dürfte sich der Aktienkurs zunächst in etwa halbieren. Mit einem Schlusskurs von 95,22 Euro gehört die Dürr-Aktie zu den acht teuersten Papieren im Nebenwerteindex MDax. Dürr hatte erst vor fünf Jahren Gratisaktien begeben.

  • rtr
Startseite

0 Kommentare zu "Ein Gratisschein pro Aktie: Anlagenbauer Dürr will erneut Gratisaktien begeben"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

Serviceangebote