Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Ericsson-Aktie unter der Lupe Ein Investment für Geduldige

Der schwedische Telekomriese Ericsson kämpft sich langsam aus der Krise. Nahrung für Optimismus für die Zukunft ziehen Analysten aus den Chancen, die die Umstellung des jetzigen Mobilfunkstandards auf den 5G-Standard bietet.
Viele Analysten sind optimistisch. Quelle: Bloomberg
Ericsson-Produktion

Viele Analysten sind optimistisch.

(Foto: Bloomberg)

StockholmGerade einmal elf Tage war er im Amt, da musste Börje Ekholm zum ersten Mal als neuer Chef des schwedischen Telekommunikationsausrüsters Ericsson auf die Bühne. Die Präsentation der Quartalszahlen des in der Krise steckenden Konzerns standen an, und Ekholms Auftritt wurde von den schwer geprüften Aktionären mit Spannung erwartet.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Die wichtigsten Neuigkeiten jeden Morgen in Ihrem Posteingang.

Mehr zu: Ericsson-Aktie unter der Lupe - Ein Investment für Geduldige