Erster Handelstag Ferratum startet über Ausgabepreis an Frankfurter Börse

Der Kleinkrediteanbieter Ferratum feiert seinen ersten Handelstag in Frankfurt. Anleger griffen bei der Aktie des finnischen Unternehmens zu und bescherten dem Papier einen soliden Start.
Kommentieren
Ferratum möchte vom Smartphone-Boom profitieren und bietet Kleinkredite übers Handy an. Anleger zeigten Interesse an der Aktie. Quelle: dpa
Smartphone immer griffbereit

Ferratum möchte vom Smartphone-Boom profitieren und bietet Kleinkredite übers Handy an. Anleger zeigten Interesse an der Aktie.

(Foto: dpa)

FrankfurtMit einem Kursgewinn von rund drei Prozent hat der finnische Kleinkredit-Anbieter Ferratum seinen Einstand an der Frankfurter Börse gefeiert. Der erste Kurs lag am Freitag bei 17,50 Euro und damit über dem Ausgabepreis von 17 Euro.

Das 2005 gegründete Unternehmen aus Helsinki vergibt Kleinkredite über 25 bis 2000 Euro, die per Handy oder Internet sofort abgeschlossen werden können.

Es ist der zweite Börsengang in Deutschland in diesem Jahr. Der Kabelnetzbetreiber Tele Columbus feierte bereits Ende Januar sein Debüt auf dem Parkett.

  • rtr
Startseite

0 Kommentare zu "Erster Handelstag: Ferratum startet über Ausgabepreis an Frankfurter Börse"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%