Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Furcht vor Kursrutsch Topmanager halten sich bei Aktien zurück

Die Unternehmensinsider untermauern ihren Ruf als Kontraindikator. Obwohl die Kurse an der Börse steigen, bleiben sie skeptisch und zurückhaltend mit ihren Orders. Dafür gibt es eine einfache Erklärung.
16.01.2012 - 15:16 Uhr
Auffällig sind die anhaltenden Insiderkäufe beim Modeunternehmen Gerry Weber. Quelle: dpa

Auffällig sind die anhaltenden Insiderkäufe beim Modeunternehmen Gerry Weber.

(Foto: dpa)

Frankfurt Der Jahresstart an der Börse kann sich sehen lassen. Mehr als 300 Punkte hat der Dax seit dem ersten Handelstag vor zwei Wochen zugelegt. Das sind sechs Prozent. Damit hatten die wenigsten gerechnet. So gut wie alle Aktien steigen, sogar die Banktitel. Optimismus ist allenthalben zu spüren. „Nicht nur defensive Titel“, sagt Uwe Zöllner vom Fonds-Riesen Franklin Templeton auf die Frage, in welche Aktien Anleger denn investieren sollten. Ruhig etwas offensiver als bislang dürfte sie Aktien angehen und auch in zyklische Konsum- und Industriewerte investieren.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Mehr zu: Furcht vor Kursrutsch - Topmanager halten sich bei Aktien zurück
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%