Geringe Nachfrage nach den Aktien Elektrorollerhersteller Govecs sagt Börsengang ab

Thomas Grübel hat den Börsengang seiner Govecs AG auf unbestimmte Zeit verschoben, weil sich nicht genügend Käufer für die Aktien gefunden hatten.
Kommentieren
Der Elektroroller-Hersteller Thomas Grübel hat den Börsengang mit seiner Govecs AG verschoben. Quelle: dpa
Börse Frankfurt

Der Elektroroller-Hersteller Thomas Grübel hat den Börsengang mit seiner Govecs AG verschoben.

(Foto: dpa)

MünchenDer Münchener Fabrikant Thomas Grübel, 49, hat es nicht geschafft, seine Govecs AG aufs Parkett zu bringen. Der Hersteller des Elektrorollers „Schwalbe“ habe die Emission „aufgrund des schwierigen Kapitalmarktumfelds“ auf unbestimmte Zeit verschoben, teilte die Firma mit.

Die bestehenden Aktionäre wollen nun das Wachstum finanzieren. Grübel hält knapp zehn Prozent der Aktien. Mehrheitseigentümer ist die Beteiligungsgesellschaft Dquadrat, die Investmentfirma der Eigentümerfamilie des Baukonzerns Wolff & Müller aus Ludwigsburg.

Weil sich nicht genügend Käufer für die Aktien fanden, hatte Elektropionier Grübel die Zeichnungsfrist um mehrere Wochen verlängert. Ende Oktober machte er dann Abstriche: Statt 90 Millionen Euro sollte die Emission nur noch 64 bis 77 Millionen Euro einbringen.

Ganz aufgeben will Grübel seine Börsenpläne nicht. Er werde „das Kapitalmarktumfeld weiterhin intensiv beobachten in Hinblick auf den passenden Zeitpunkt für einen möglichen Börsengang“. Die Firma mit ihren 217 Mitarbeitern erzielte im ersten Halbjahr einen Umsatz von elf Millionen Euro, bei einem Fehlbetrag von 3,5 Millionen Euro.

Startseite

0 Kommentare zu "Geringe Nachfrage nach den Aktien: Elektrorollerhersteller Govecs sagt Börsengang ab"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%