Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Größter deutscher Börsengang 2019 Traton-Börsengang: Das erhoffte dicke Plus bleibt aus

Die Hoffnungen auf ein dickes Plus werden beim Börsengang von Traton enttäuscht. Analysten sehen bei der VW-Tochter ein zweigeteiltes Bild.
28.06.2019 - 12:17 Uhr
CEO Andreas Renschler läutet die Glocke beim Börsengang von Traton. Quelle: Reuters
Traton startet an der Börse

CEO Andreas Renschler läutet die Glocke beim Börsengang von Traton.

(Foto: Reuters)

Frankfurt Wer am Freitag große Trucks vor der Frankfurter Börse erwartet hatte, der wurde enttäuscht. Beim Börsengang der VW-Nutzfahrzeugtochter Traton gab es nur Brummis in Spielzeuggröße aus Styropor am Eingang. Drinnen, auf dem Parkett, war die Stimmung gedämpft, Grund zum Jubeln gab es kaum. Denn die Aktie des Börsenneulings startete mit dem ersten Kurs von 27 Euro exakt auf dem Ausgabepreis.

Hoffnungen auf ein dickes Plus zum Beginn wurden damit enttäuscht, danach bröckelte der Kurs sogar noch weiter in Richtung 26 Euro ab. Die Preisspanne war mit 27 bis 33 Euro festgesetzt worden.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Mehr zu: Größter deutscher Börsengang 2019 - Traton-Börsengang: Das erhoffte dicke Plus bleibt aus
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%