Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Handy-Hersteller Nokia-Aktie fällt immer weiter

Nokia-Aktien haben trotz einer Erfolgsmeldung an der Apple-Front verloren. Die Konkurrenz macht dem Handy-Hersteller schwer zu schaffen.
Kommentieren
Nokias Geschäftsaussichten sind im Moment nicht rosig. Quelle: Reuters

Nokias Geschäftsaussichten sind im Moment nicht rosig.

(Foto: Reuters)

Frankfurt Nach der jüngsten Erfolgsmeldung im Kampf gegen Apple ist bei Nokia-Anlegern am Mittwoch wieder Ernüchterung eingekehrt. Die Titel des Handy-Herstellers verloren in Helsinki 4,5 Prozent auf 4,16 Euro, nachdem sie am Dienstag zeitweise zwei Prozent zugelegt hatten.

Nokia hatte im Streit um Patente gegen Apple vor Gericht einen Sieg errungen. Das ändere aber nichts daran, dass die Geschäftsaussichten für Nokia negativ seien, sagte Nordea-Analyst Sami Sarkamies. Dem Konzern drohe die Gefahr, dass ihm chinesische Hersteller Marktanteile im Niedrigpreissegment wegschnappten. Bei den hochpreisigen Smartphones ist Nokia seit Jahren der harten Konkurrenz von Apple ausgesetzt. In diesem Jahr haben die Nokia-Aktien fast 47 Prozent an Wert verloren.

Finance Briefing
  • rtr
Startseite

0 Kommentare zu "Handy-Hersteller: Nokia-Aktie fällt immer weiter"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

Serviceangebote