Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

HVB sieht Douglas-Aktie bei 28,50 Euro

Die Analysten der HVB haben die Aktien des Handelskonzerns Douglas auf „Outperform“ von zuvor „Neutral“ hochgestuft.

HB FRANKFURT. In den kommenden zwei bis drei Monaten werde im Zuge einer allgemeinen wirtschaftlichen Belebung auch mit einer Erholung beim Konsumverhalten in Deutschland gerechnet, hieß es zur Begründung. Gleichzeitig hoben die Experten das Kursziel auf 28,50 von zuvor 24,70 Euro an.

Die im MDax gelisteten Douglas-Aktien gewannen am Vormittag in einem freundlichen Marktumfeld rund 1,8 Prozent auf 25,20 Euro.

Trotz der anhaltenden Konsumflaute und eines insgesamt enttäuschenden Weihnachtsgeschäfts hatte der Hagener Handelskonzern Douglas in seinem ersten Geschäftsquartal 2003/04 das Ergebnis der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit gesteigert und die Erwartungen der Analysten überwiegend getroffen. Im gesamten Geschäftsjahr rechnet Douglas mit einem Umsatzanstieg von zwei Prozent.

Der Konzern habe im ersten Quartal (zum 31. Dezember) ein Ergebnis der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit von 104,4 (Vorjahr: 98) Millionen Euro erwirtschaftet, hatte das Unternehmen am 11. Februar mitgeteilt. Beim Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (Ebitda) erzielte Douglas jedoch nur 128,6 (136,1) Millionen Euro und damit etwas weniger als von den Branchenexperten erwartet

.

Die Analysten der Investmentbank UBS hatten die Aktien des Parfümeriefilialisten Anfang Februar auf „Neutral“ von „Buy“ heruntergestuft und ein Kursziel von 26 Euro genannt.

Startseite
Serviceangebote