Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Immobilienfirma Instone will mit Börsengang Millionensumme einsammeln

In gut zwei Wochen wird der Wohnimmobilien-Entwickler Instone Real Estate auf dem deutschen Börsenparkett mitmischen. Der Börsengang kann bis zu rund 600 Millionen Euro schwer werden.
02.02.2018 - 16:01 Uhr
Im Handelssaal der Frankfurter Börse werden zukünftig auch die Wertpapiere der Immobilienfirma Instone Real Estate gehandelt. Quelle: dpa
Börsengang von Instone Real Estate

Im Handelssaal der Frankfurter Börse werden zukünftig auch die Wertpapiere der Immobilienfirma Instone Real Estate gehandelt.

(Foto: dpa)

Frankfurt
Der Wohnimmobilien-Entwickler Instone Real Estate will in rund zwei Wochen sein Debüt an der Frankfurter Börse feiern. Das Essener Unternehmen bietet bis zu 23,4 Millionen Aktien zu einem Preis zwischen 21,50 Euro und 25,50 Euro an, wie Instone am Freitag mitteilte. Insgesamt könnte der Börsengang damit bis zu 597 Millionen Euro schwer werden. Davon sollen der Firma selbst bis zu 178,5 Millionen Euro zufließen. Der Rest geht direkt an den Finanzinvestor ActivumSG, den bisherigem Alleineigentümer. Die Zeichnungsfrist läuft bis zum 13. Februar. Die Erstnotiz an der Frankfurter Börse ist zwei Tage später geplant.

Instone-Chef Kruno Crepulja will 55 Millionen Euro aus dem Börsengang für die Rückzahlung eines Gesellschafterdarlehens verwenden. Mit den restlichen bis zu 114 Millionen Euro sollen Grundstücke für neue Wohnungen gekauft und Projekte entwickelt werden.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%