Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Indizes im Vergleich Warum der MDax der bessere Dax ist

Der MDax erklimmt fast täglich neue Allzeithochs. Das liegt nicht nur daran, dass er etliche Weltmarktführer vereint, sondern auch an der hohen Fluktuation. Anleger sollten trotzdem nicht zu euphorisch sein. Eine Analyse.
Update: 22.02.2017 - 10:32 Uhr

                  

Der MDax steht heute doppelt so hoch wie der Dax. Quelle: dpa
Börsentafel in Frankfurt

Der MDax steht heute doppelt so hoch wie der Dax.

(Foto: dpa)

Wachstumssorgen, Terrorfurcht und Populismusängste belasten unseren Dax, Deutschlands erste Börsenliga. Denn anders als an der Wall Street, wo die Aktienkurse seit der Wahl Donald Trumps zum Präsidenten der USA von Rekord zu Rekord eilen, notieren Deutschlands 30 wichtigste börsennotierte Unternehmen deutlich unter ihrem Höchststand.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Details zum Angebot

Die wichtigsten Neuigkeiten jeden Morgen in Ihrem Posteingang.

Mehr zu: Indizes im Vergleich - Warum der MDax der bessere Dax ist