Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Infineon fest - 90nm-Drams, Chips für neuen Reisepass, SOX

Infineon-Aktien haben am Donnerstag von mehreren positiven Unternehmensnachrichten profitiert. Der Kurs des Halbleiterkonzerns zog gegen 10.35 Uhr um 1,11 Prozent auf 7,31 Euro an, während der Leitindex Dax um 0,06 Prozent auf 4 524,42 Punkte sank.

dpa-afx FRANKFURT. Infineon-Aktien haben am Donnerstag von mehreren positiven Unternehmensnachrichten profitiert. Der Kurs des Halbleiterkonzerns zog gegen 10.35 Uhr um 1,11 Prozent auf 7,31 Euro an, während der Leitindex Dax um 0,06 Prozent auf 4 524,42 Punkte sank.

Analyst Theo Kitz von Merck Finck & Co nannte mehrere Gründe für den Kursaufschwung: "Am Markt wird positiv aufgenommen, dass Infineon endlich die Serienproduktion von 90nm-Drams startet, auch wenn Samsung hier den Münchenern sechs Monate voraus ist." Auch stütze die Nachricht, wonach der Halbleiterkonzern die Chips für die neuen deutschen Reisepässe liefern wird. Wie das Unternehmen am Donnerstag in München mitteilte, wird es überdies ein speziell für Ausweise und Reisepässe entwickeltes Chipgehäuse herstellen.

Ein Frankfurter Aktienhändler verwies zudem auf positive Vorgaben aus den USA. So hatte der viel beachtete Philadelphia-Semiconductor-Index (SOX) 0,74 Prozent auf 432,11 Punkte gewonnen.

Startseite
Serviceangebote