Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Insiderbarometer Optimismus der Topmanager ist ungebrochen – Insider kaufen weiter Aktien zu

Firmenlenker erwarten offensichtlich, dass die Börsen weiter steigen: Sie kaufen Aktien der eigenen Unternehmen. Verkäufe gibt es kaum.
Die große Mehrheit der Analysten empfiehlt die Fresenius-Aktie zum Kauf. Quelle: dpa
Fresenius-Zentrale

Die große Mehrheit der Analysten empfiehlt die Fresenius-Aktie zum Kauf.

(Foto: dpa)

FrankfurtIst der Dax nicht langsam schon wieder zu teuer? Rund zehn Prozent hat Deutschlands Leitindex seit seinem Jahrestief von Ende März wieder zugelegt. „Das könnte der ein oder andere Anleger zum Anlass nehmen, dem Aktienmarkt unversehrt Tschüss zu sagen“, meint Uwe Streich, Aktienstratege bei der Landesbank Baden-Württemberg.

Angesichts der vielen Unwägbarkeiten wie des drohenden Handelskriegs zwischen den USA und China, des von US-Präsident Donald Trump aufgekündigten Atomabkommens mit dem Iran und der Bedrohung durch steigende Zinsen an den Anleihemärkten wäre das verständlich.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Details zum Angebot

Die wichtigsten Neuigkeiten jeden Morgen in Ihrem Posteingang.

Mehr zu: Insiderbarometer - Optimismus der Topmanager ist ungebrochen – Insider kaufen weiter Aktien zu