Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Internet-Händler Windeln.de strebt schnell an die Börse

Der Internet-Händler windeln.de will seinen Börsengang offenbar noch im ersten Halbjahr vollziehen. Das Unternehmen will weiter expandieren – und braucht dafür frisches Geld vom Aktienmarkt.
05.02.2015 - 14:54 Uhr
Insidern zufolge sollen die Deutsche Bank, Goldman Sachs und die Bank of America Merrill Lynch dem Online-Portal windeln.de beim Börsengang behilflich sein. Quelle: dpa
Hilfe von drei Banken

Insidern zufolge sollen die Deutsche Bank, Goldman Sachs und die Bank of America Merrill Lynch dem Online-Portal windeln.de beim Börsengang behilflich sein.

(Foto: dpa)

Frankfurt Der auf Babyutensilien spezialisierte Internet-Händler windeln.de strebt Insidern zufolge noch im ersten Halbjahr 2015 an die Börse. Mit dem Debüt am Aktienmarkt (IPO) wolle sich das Unternehmen frisches Geld für seine weitere Expansion verschaffen, sagten zwei mit den Vorbereitungen vertraute Personen am Donnerstag. Die Deutsche Bank, Goldman Sachs und die Bank of America Merrill Lynch seien beauftragt worden, der Firma beim Börsengang zu helfen.

„Wir bewerten kontinuierlich alle strategischen Optionen, um das künftige Wachstum des Unternehmens zu unterstützen“, sagte ein Sprecher. Die Banken wollten sich nicht äußern. Zuvor hatte das Wirtschaftsmagazin „Bilanz“ über die Börsenpläne berichtet.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%