Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

IPO Softwarefirma Suse bringt Milliarden-Börsengang ins Ziel: Ausgabepreis im unteren Bereich der Spanne

Die Suse-Aktien sollen für 30 Euro ausgegeben werden. Auf die Aufstockungsoption verzichtet der Eigentümer. Das Emissionsvolumen dürfte damit bei 1,1 Milliarden Euro liegen.
17.05.2021 Update: 17.05.2021 - 22:11 Uhr
Ein Viertel der Aktien sollen nach dem Börsengang im Streubesitz sein, für Papiere im Wert von 355 Millionen Euro hat das Unternehmen zwei Ankerinvestoren gefunden. Quelle: SUSE
Suse-Chefin Melissa Di Donato

Ein Viertel der Aktien sollen nach dem Börsengang im Streubesitz sein, für Papiere im Wert von 355 Millionen Euro hat das Unternehmen zwei Ankerinvestoren gefunden.

(Foto: SUSE)

München Der Linux-Softwareanbieter Suse ist mit seinem milliardenschweren Börsengang am Ziel. Das Unternehmen aus Nürnberg und sein Eigentümer, der schwedische Finanzinvestor EQT legten den Ausgabepreis für 37,3 Millionen Suse-Aktien auf 30 Euro je Aktie fest.

Der Preis liegt damit nicht ganz am unteren Ende der Spanne, die von 29 bis 34 Euro reichte. EQT verzichtete allerdings auf die Aufstockungsoption, so dass das Emissionsvolumen bei 1,12 Milliarden Euro liegt. Suse feiert am Mittwoch sein Debüt an der Frankfurter Börse.

Die starken Schwankungen an den Kapitalmärkten und die Absage der Emission des Internet-Autohändlers MeinAuto hatten auch bei Suse für bange Blicke gesorgt. Doch die Anleger blieben bei der Stange. Allein der US-Investor Capital Research und der Staatsfonds von Singapur, GIC zeichneten Suse-Papiere für zusammen rund 340 Millionen Euro.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Mehr zu: IPO - Softwarefirma Suse bringt Milliarden-Börsengang ins Ziel: Ausgabepreis im unteren Bereich der Spanne
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%