Kali-Preiskartell K+S Spitzenreiter im Dax

K+S haben sich am Mittwoch mit einem Plus von 2,2 Prozent zum Dax-Spitzenreiter gemausert. Ein Grund dafür ist, dass viele Investoren auf ein Verbleiben der K+S-Aktien im Dax setzen.
Kommentieren
K+S konnte sich am Mittwoch mit einem Plus von 2,2 an die Dax-Spitze setzen. Ein Grund dafür ist, dass die Anleger auf ein Wiederaufleben des Kali-Preiskartells zwischen Urakali und Belaruskali hoffen. Quelle: dpa

K+S konnte sich am Mittwoch mit einem Plus von 2,2 an die Dax-Spitze setzen. Ein Grund dafür ist, dass die Anleger auf ein Wiederaufleben des Kali-Preiskartells zwischen Urakali und Belaruskali hoffen.

(Foto: dpa)

FrankfurtK+S haben sich am Mittwoch mit einem Plus von 2,2 Prozent auf 18,98 Euro an die Dax-Spitze gesetzt. Händler führten dies auf eine Reihe von Gründen zurück: So hofften Anleger zum einen auf ein Wiederaufleben des Kali-Preiskartells zwischen Uralkali und Belaruskali. Geschürt wurden diese Spekulationen laut einem Börsianer durch ein Bloomberg-Interview mit dem Uralkali-Aufsichtsratschef Alexander Voloshin, der eine Wiederaufnahme des Exportbündnisses nicht ausschloss. Anfang August waren die K+S-Aktien angesichts des Platzens des Exportbündnisses bis auf 15,02 Euro eingebrochen - Anleger fürchteten einen deutlichen Absturz der Kalipreise.

Zum anderen setzen viele Investoren auf ein Verbleiben der K+S-Aktien im Dax. Der Arbeitskreis Indizes der Deutschen Börse entscheidet am Abend über die Zusammensetzung der Indizes. Experten hatten zuletzt erklärt, nach der jüngsten Kurserholung stünden die Chancen gut, dass K+S weiterhin im Dax gelistet werden.

Gestützt wurden die Aktien zudem von einer Hochstufung durch Macquarie. Die Experten hatten die Titel auf „outperform“ von „neutral“ hochgesetzt.

  • rtr
Startseite

0 Kommentare zu "Kali-Preiskartell: K+S Spitzenreiter im Dax"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%