Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Kaum Gewinnmitnahmen Dax-Sentiment: Investoren warten auf neues Jahreshoch

Der Zahl der Optimisten unter den Dax-orientierten Anlegern ist im Vergleich zur Vorwoche gestiegen. Sol lautet das Ergebnis der jüngsten Umfrage von cognitrend im Auftrag der Deutsche Börse AG unter Dax-orientierten Anlegern.

HB FRANKFURT. Der Anteil der „Bullen“ ist im Wochenvergleich um 2 Prozentpunkte auf 54% gewachsen, während die pessimistisch eingestellten „Bären“ um 12 Prozentpunkte auf 18% abnahmen, so cognitrend. Das Lager der „Neutralen“ wuchs um 10 Prozentpunkte auf 28%. Fazit von Cognitrend: Das Dax-Sentiment hat sich nach der neuen Terrorangst in der Vorwoche schnell erholt und Investoren warten auf ein neues Hoch.

„Wer in den vergangenen zehn Tagen gelitten hat, der möchte mindestens das Jahreshoch 'plus einen Schnaps für die Qualen' sehen, bevor er die Ernte einfährt“, so das Fazit von cognitrend-Chef Joachim Goldberg. Entsprechender Verkaufsdruck werde den Dax bei 3 850 bis 3 870 Punkten bremsen. Trotz der Turbulenzen in Reaktion auf den Terror und andere Faktoren verharre der Anteil der Dax-Optimisten seit mehr als einem Monat auf gleichem Niveau - diese Anleger dürften sich erst mit neuen Hochs von ihren Beständen trennen.

Die wichtigsten Neuigkeiten jeden Morgen in Ihrem Posteingang.
Startseite
Serviceangebote