Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

K+S im Plus Anleger setzen auf höhere Kali-Preise

Als einzige Dax-Aktie notiert K+S im Plus. Grund für das Interesse der Anleger: Die Verhaftung des Chefs der russischen Uralkali in Weißrussland. Sie sorgt weltweit an den Märkten für Aufregung.
27.08.2013 Update: 27.08.2013 - 14:38 Uhr
Die Zentrale des Düngemittel- und Salzproduzenten K+S in Kassel. Die Aktien des Konzerns sind bei Anlegern momentan beliebt. Quelle: dpa

Die Zentrale des Düngemittel- und Salzproduzenten K+S in Kassel. Die Aktien des Konzerns sind bei Anlegern momentan beliebt.

(Foto: dpa)

Frankfurt Die Aktien von K+S haben ihren Aufwärtstrend fortgesetzt. Zunächst stiegen sie um mehr als zwei Prozent. Am Nachmittag büßten die Papiere an Gewinnen ein, blieben aber als einzige im Dax im Plus. Am Vortag war der Kurs bereits um mehr als vier Prozent gestiegen.

Grund für das anhaltende Interesse an den Aktien des Düngemittelkonzerns sind die Entwicklungen rund um die Verhaftung des Chefs der russischen Uralkali in Weißrussland. Wladislaw Baumgertner war am Montag im Zusammenhang mit dem Ausstieg aus dem Kali-Kartell mit der weißrussischen Belaruskali festgenommen worden. Der russischen Nachrichtenagentur RIA zufolge wollten die weißrussischen Behörden nun Immobilien und andere Vermögenswerte von Uralkali beschlagnahmen. Russland hat empört auf die Festnahme reagiert. Uralkali-Aktien verloren an der Moskauer Börse 2,3 Prozent.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Mehr zu: K+S im Plus - Anleger setzen auf höhere Kali-Preise
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%